Spannende Erlebnisse auf dem Wasser für jung und alt. Massgeschneidert für Ihre Wünsche bietet Ihnen die Wassersportschule Sportgeräte auf dem modernsten Stand sowie ausgebildetes und geschultes Personal.
Impressum / Kontakt www.wassersport-thueringen.de Zeulenroda@wassersport-thueringen.de

Kroatien

Wir landen nach 1,5 bis 2 Stunden Flug in Split, unweit der historischen Städte von Split und Trogir. Nach dem Auschecken besteigen wir das Großraumtaxi und erreichen nach ca. 20 Minuten die moderne Marina Kastella, wo unsere Yacht Hanse 445 zur Übernahme auf uns wartet. Nach dem Einchecken  in die Kabinen bereiten wir uns auf den ersten Abend vor und genießen zum ersten Mal die untergehende stimmungsvolle Mittelmeersonne. Die ersten Stunden des  Morgens an unserem Liegeplatz in der Marina verbringen wir mit der Sicherheitseinweisung und organisatorischen Belangen und natürlich mit Frühstücken. So nun, klar zum Ablegen, die Leinen ab und ein. Einer der schönsten Abschnitte der kroatischen Küste wartet auf uns. Wir passieren Trogir nachdem wir Split hinter uns gelassen haben und segeln in Richtung Norden. Je nach Wind und Wetterlage genießen wir die Städte Rogoznica , Primosten über Sibenik bis zum nördlichsten Punkt unserer Segelreise Skradin. Skradin erreichen wir durch eine wildromantische Kanalfahrt mit unserer Segelyacht. Skradin ist, wenn gewünscht der  Ausgangshafen zu den Krka Wasserfällen. Von dort aus geht es wieder Richtung Süden zu den Inseln Solta, Hvar und Brac. Im Inselreich, vor Split gelegen, überraschen uns kleine Buchten mit Anlegern von denen aus wir dem Koch des  Restaurants direkt in den Kochtopf schauen können. Hier lassen  wir uns von kroatischen Leckerbissen verwöhnen und erleben noch mal die fantastischen Sonnenuntergänge. Tags über finden wir Ankerplätze die uns  in Ruhe zum Baden einladen und Gelegenheit bieten die Seele noch mal baumeln zu lassen. Jede Reise hat ihr Ende, so finden wir uns am letzten Abend voller Eindrücke in der Marina Kastella wieder. Von Kastella aus, machen wir uns  noch mal auf den Weg nach Split und tauchen dort ganz tief die Kultur der Römer ein. Wir schlendern durch Gassen die einst der römische Kaiser Diokletian durchschritt. Dessen Geist ist all gegenwärtig. Müde und voller Bilder kehren wir spät abends  zurück zum Anfangsort unserer Segelreise. Der nächste Morgen wäre schnell erzählt. Frühzeitig checken wir  aus, und  lassen unsere Hanse 445 mit etwas Wehmut  im Hafen zurück. Ab ins Flugzeug und spätestens in zwei Stunden haben wir wieder deutschen Boden unter den Füßen. Das Team der Wassersportschule Thüringer Meer würde Euch gerne an Bord begrüßen.

Skippertörn

                                                             
Spannende Erlebnisse auf dem Wasser für jung und alt. Massgeschneidert für Ihre Wünsche bietet Ihnen die Wassersportschule Sportgeräte auf dem modernsten Stand sowie ausgebildetes und geschultes Personal.
www.wassersport-thueringen.de wss@wassersport-thueringermeer.de

Kroatien

Wir landen nach 1,5 bis 2 Stunden Flug in Split, unweit der historischen Städte von Split und Trogir. Nach dem Auschecken besteigen wir das Großraumtaxi und erreichen nach ca. 20 Minuten die moderne Marina Kastella, wo unsere Yacht Hanse 445 zur Übernahme auf uns wartet. Nach dem Einchecken  in die Kabinen bereiten wir uns auf den ersten Abend vor und genießen zum ersten Mal die untergehende stimmungsvolle Mittelmeersonne. Die ersten Stunden des  Morgens an unserem Liegeplatz in der Marina verbringen wir mit der Sicherheitseinweisung und organisatorischen Belangen und natürlich mit Frühstücken. So nun, klar zum Ablegen, die Leinen ab und ein. Einer der schönsten Abschnitte der kroatischen Küste wartet auf uns. Wir passieren Trogir nachdem wir Split hinter uns gelassen haben und segeln in Richtung Norden. Je nach Wind und Wetterlage genießen wir die Städte Rogoznica , Primosten über Sibenik bis zum nördlichsten Punkt unserer Segelreise Skradin. Skradin erreichen wir durch eine wildromantische Kanalfahrt mit unserer Segelyacht. Skradin ist, wenn gewünscht der  Ausgangshafen zu den Krka Wasserfällen. Von dort aus geht es wieder Richtung Süden zu den Inseln Solta, Hvar und Brac. Im Inselreich, vor Split gelegen, überraschen uns kleine Buchten mit Anlegern von denen aus wir dem Koch des  Restaurants direkt in den Kochtopf schauen können. Hier lassen  wir uns von kroatischen Leckerbissen verwöhnen und erleben noch mal die fantastischen Sonnenuntergänge. Tags über finden wir Ankerplätze die uns  in Ruhe zum Baden einladen und Gelegenheit bieten die Seele noch mal baumeln zu lassen. Jede Reise hat ihr Ende, so finden wir uns am letzten Abend voller Eindrücke in der Marina Kastella wieder. Von Kastella aus, machen wir uns  noch mal auf den Weg nach Split und tauchen dort ganz tief die Kultur der Römer ein. Wir schlendern durch Gassen die einst der römische Kaiser Diokletian durchschritt. Dessen Geist ist all gegenwärtig. Müde und voller Bilder kehren wir spät abends  zurück zum Anfangsort unserer Segelreise. Der nächste Morgen wäre schnell erzählt. Frühzeitig checken wir  aus, und  lassen unsere Hanse 445 mit etwas Wehmut  im Hafen zurück. Ab ins Flugzeug und spätestens in zwei Stunden haben wir wieder deutschen Boden unter den Füßen. Das Team der Wassersportschule Thüringer Meer würde Euch gerne an Bord begrüßen.

Skippertörn